Lava-Schokokuchen aus dem Varoma mit Joghurt Glace

Der absolute Lieblingsdessert meines Mannes.... Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern! Am liebsten kombiniert er es mit einer Kugel Vanilleglace aber ich wollte dieses Mal etwas Abwechslung rein bringen und servierte ein Joghurt-Glace dazu.

 

Rezept für 4 Tulpen Weckgläschen (220ml)

Zutaten

  • 90 g Zucker
  • 3 frische Eier verklopft
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g weiche Butter
  • 40 g Weissmehl
  • ca. 750 g Wasser für das Dampfgaren

 

Zubereitung

  1. Zucker in den Mixtopf geben und während 10 Sek/Stufe 10 pulverisieren. Davon für die Dekoration etwas zur Seite stellen.
  2. Schokolade in Stücke brechen, in den Mixtopf geben und 4 Sek/Stufe 8 zerkleinern.
  3. Butter in Stücken dazugeben, 4 Minuten/50°C/Stufe 1 schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  4. Eier und Mehl dazugeben und 20 Sek./Stufe 4 vermischen. 
  5. Den Teig gleichmässig in die vier Weckgläschen geben und vollständig mit Dichtungsring, Deckel und Klammern verschliessen.
  6. Wasser in den Mixtopf einfüllen, Varoma aufsetzten und Weckgläser reinstellen. Kuchen ca. 35 Minuten/Varoma/Stufe 1 dämpfen.
  7. Lava-Schokoladenkuchen direkt in den Weckgläschen servieren.

 

Für 6 Kugeln Joghurt-Glace

Zutaten

  • 2 Becher à ca. 180 g griechisches Naturjoghurt gefroren
  • 15 g flüssig Honig

 

Zubereitung

  1. Gefrorenen Naturjoghurt mit Hilfe von heissem Wasser aus den Bechern lösen und mit dem Messer ein wenig zerkleinern. 
  2. Zerkleinertes Naturjoghurt und der Honig in den Mixtopf geben und 20 Sek. /Stufe 8 cremig rühren. 
  3. Abschmecken und je nachdem noch etwas mehr Honig dazugeben.
  4. Sofort servieren oder nochmals einfrieren.

 

Tipp

Zuerst das Joghurt-Glace machen und es bis zum Verzerr einfrieren. Damit man die Lava-Schokoküchlein direkt nach dem Dämpfen mit der Glace zusammen servieren kann.

 

 

 

Rezept von Martina

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0