Mohnmousse mit Portweinfeigen

Dieses Rezept kenne ich schon lange. Jetzt wurde es endlich im Thermomix ausprobiert und es funktioniert wunderbar :-) Alle Komponenten des Rezeptes lassen sich ganz einfach im Thermomix zubereiten.

 

Dieses Rezept reicht für 8 Desserts

 

Zutaten Mousse

  • 400 g Rahm
  • 40 g Mohn
  • 1 dl Portwein
  • 250 g Weisse Schokolade
  • 2 Eigelb
  • 2 Blatt Gelatine

 

Zubereitung

  1. Gelatine in kaltes Wasser einlegen.
  2. 400 g Rahm mit Hilfe des Rühraufsatzes auf der Stufe 4 steifschlagen. Umfüllen und Mixtopf ausspülen.
  3. 40 g Mohn und 100 g Portwein in den Mixtopf geben und 6 Minuten/98°C/Stufe 2 einkochen (Portwein sollte vollständig verdampft sein). Umfüllen.
  4. Weisse Schokolade und Eigelbe in den Mixtopf geben und 5 Sek/Stufe 5 zerkleinern. Danach 6 Min./70°C/Stufe 2 schmelzen. 
  5. Ausgedrückte Gelatine und Mohnmasse aus Punkt 3 zur Schokoladenmasse geben und 1 Min/70°/Stufe 3 unterrühren.. Mousse im Mixtopf für 20 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.
  6. Rühraufsatz in den Mixtopf setzen und den steif geschlagenen Rahm links und recht neben den Rühraufsatz geben.  Während 10 Sek/Stufe 3 unterziehen. 
  7. Mousse umfüllen und für 3-4 Stunden kühlstellen.

 

Zutaten Portweinfeigen

  • 200 g Rotwein
  • 50 g Portwein
  • 200 g Orangensaft
  • 75 g Zucker
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 8 Feigen

 

 

Zubereitung

  1. Alle Zutaten bis auf die Feigen in den Mixtopf geben.
  2. Die Feigen sechsteln und in den Gareinsatz geben. Gareinsatz in den Mixtopf hängen. Sud 10 Minuten/105°/Stufe 2 aufkochen.
  3. Gareinsatz mit den Feigen entnehmen und Feigen in einen Suppenteller legen.
  4. Sud während weiteren 10 Minuten/105°C/2 Stufe auf 2 dl einkochen. 
  5. Etwas vom Sud über die Feigen geben und Teller mit Klarsichtfolie bedecken (Nicht kaltstellen).
  6. Restlicher Sud in ein passendes Gefäss umfüllen.

 

Serviervorschlag

Mit dem Portwein-Sud einen Spiegel auf einem Teller anrichten, das Mohnmousse draufgeben und die Feigen darum verteilen.

 

Rezept von Martina

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0